Sehr geehrte/r Wohnungswerber/in!

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse an einer LAWOG Wohnung und nehmen Ihre Anmeldung gerne entgegen.

Gleichzeitig möchten wir Sie informieren, dass wir die Wohnanlagen hauptsächlich für unsere Mitgliedsgemeinden errichten und Eigenvergaben nur in eingeschränktem Umfang durchführen können. Aufgrund der Kooperation mit unseren Mitgliedsgemeinden und dem daraus resultierenden Vorschlags- und Nachbelegungsrecht empfehlen wir Ihnen jedenfalls, auch mit dem Gemeindeamt Ihrer Wunschgemeinde Kontakt aufzunehmen, um Informationen über die konkreten Vergabemöglichkeiten zu erhalten.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir aufgrund der hohen Anzahl an Wohnungsnachfragen, der Vielzahl an Vormerkungen sowie des eingeschränkten Vergabekontingentes der LAWOG keine Aussage darüber tätigen können, wann Sie ein konkretes Angebot für eine nach Ihren getätigten Angaben und Wünschen entsprechende Mietwohnung erhalten werden.

Wenn Sie keine österreichische Sozialversicherungsnummer haben,
melden Sie sich bitte unter 0732 9396-900

Bitte geben Sie Ihre SV Nummer ein!

Sozial-Versicherungs-Nummer

Persönliche Daten

Anrede
Akad. Grad
Vorname
Familienname

Straße / Hausnummer
Postleitzahl
Ort
Telefon, tagsüber erreichbar
E-Mail
Familienstand
Staatsbürgerschaft
Beruf
Dienstgeber

Angaben zur derzeitigen Wohnung

Mein derzeitiges Wohnverhältnis entspricht
Raumanzahl (ohne Küche und Nebenräume)
Räume
Quadratmeter meiner derzeitigen Wohnung
Monatliche Bruttomiete meiner dzt. Wohnung
inkl. Betriebskosten, ohne Heizung und Strom
Insgesamt wohnen in meiner Wohnung
Personen
Belästigung durch Lärm/Abgase
Entfernung Wohnung - Arbeitsort
Kilometer
Eigentümer des Gebäudes
Name des Gebäudeeigentümers
 
Meine derzeitige Wohnung verfügt über
 
Meine Wohnung wird bei Bezug einer anderen frei

Angaben zur gewünschten Wohnung

Typ

Mein bevorzugtes Wohngebiet

Alternatives Wohngebiet 1

Alternatives Wohngebiet 2

Das Vergaberecht der Wohnungen obliegt ausschließlich der ausgewählten Gemeinde (Ausnahmen sind Linz, Leonding, Traun, Bad Hall, Ried im Innkreis, St.Georgen bei Grieskirchen, St. Pantaleon und Neufelden). Bitte nehmen Sie zusätzlich auch direkt mit der von Ihnen bevorzugten Gemeinde Kontakt auf!

Raumanzahl (ohne Küche und Nebenräume)
Monatliche Bruttomiete kann betragen
(inkl. Betriebskosten, ohne Heizung und Strom)
Kaution / Eigenmittel können erbracht werden bis
Jahresbrutto Einkommen Antragsteller
Hauptmiete (unbefristet)
Eigentum
Die Wohnung sollte behindertengerecht sein

Mitbewohner

Anzahl Personen in gewünschter Wohnung

 

Dringlichkeit

Scheidung   Körperliche Beeinträchtigung
Kinderzuwachs   Hausstandsgründung
Derzeitige Wohnung wurde bereits gekündigt   Sonstiges
...

Erläuterung zum „Fragebogen für Wohnungswerber“

Bitte beachten Sie beim Ausfüllen des Fragebogens folgende Punkte:

Um Ihr Anliegen erfolgreich bearbeiten zu können, ist ein vollständig ausgefüllter Fragebogen unerlässlich.

  1. Sozialversicherungsnummer der/s WohnungswerberIn:
    Wir benötigen Ihre Sozialversicherungsnummer (siehe bitte e-card), da ansonsten Ihre Vormerkung nicht bearbeitet werden kann.

  2. Personalien der/s WohnungswerberIn:
    Es können nur Anmeldungen von Personen entgegengenommen werden, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und EU-/EWR-Staatsbürger oder Konventionsflüchtlinge sind.

    Bitte führen Sie die Telefonnummer, unter der Sie tagsüber erreichbar sind, an: ACHTUNG: bitte nach erfolgter Anmeldung bei uns jede Änderung Ihrer Wohnanschrift oder Telefonnummer umgehend per E-Mail an verwaltung@lawog.at bekannt geben!

  3. Angaben zur derzeitigen Wohnung:
    Ihre Angaben zur derzeitigen Wohnung

  4. Angaben zur gewünschten Wohnung:
    Ihre Angaben zur gewünschten Wohnung haben auch unmittelbare Auswirkungen auf die Wartezeit bis zu einem Wohnungsangebot. Ihr Wohnungswunsch sollte Ihrer Haushaltsgröße und Ihren finanziellen Möglichkeiten entsprechen.

  5. Folgende Personen werden die gewünschte Wohnung beziehen:
    In diesen Feldern sind die Daten aller Personen, die die gewünschte Wohnung beziehen werden, mit Ausnahme des Antragstellers, anzugeben.

    Dringlichkeitsgründe für den Wohnungsbedarf:
    In dringenden Fällen bemühen wir uns besonders rasch zu helfen. Wir ersuchen daher, die vorhandenen Dringlichkeitsgründe wie angeführt anzukreuzen, möchten aber darauf hinweisen, dass es aufgrund unseres eingeschränkten Vergabekontingentes unter Umständen zu längeren Wartezeiten bis zu einem konkreten Wohnungsangebot kommen kann.

    Falls Sie erst später Bedarf an einer Wohnung haben, geben Sie bitte das Datum des gewünschten Bezugstermines an.

Für Rückfragen oder zur Klärung noch offener Fragen stehen wir Ihnen gerne unter Telnr. 0732 9396-900 zur Verfügung.