Genossenschafts­wohnungen im Bezirk Eferding

Es sagt etwas über die Lebensqualität eines Bezirks aus, wenn man bei der Nennung seines Namen als Erstes an Kirschbäume, Erdbeer- und Gemüsefelder denkt. In Oberösterreich gilt das für den Bezirk Eferding. Zu dem gehört einerseits der „Naturpark Obst-Hügel-Land“ in den Gemeinden Scharten und St. Marienkirchen an der Polsenz, und andererseits auch noch das Eferdinger Becken, eine für Erdbeeren und den Gemüseanbau ideale und österreichweit bekannte Ebene westlich von Linz.

Pannonisches Klima im Donauraum

Zum Eferdinger Becken gehören neben Eferding selbst diesseits der Donau auch noch Alkoven, Fraham und Pupping. Was Gurken, Spargel, Karotten und Erdbeeren prächtig gedeihen lässt, tut aber freilich auch den hier lebenden Menschen gut: das Klima nämlich! Ein pannonischer Einfluss ist im Eferdinger Becken zu spüren. Winde werden hingegen vom sogenannten Sauwald im Westen und dem Böhmerwald jenseits der Donau abgehalten. Eine höhere mittlere Tagestemperatur ist die Folge.

Radklassiker Kirschblütenrennen

Zwölf Gemeinden bilden den Bezirk. Die Stadt Eferding, drei Marktgemeinden und acht Gemeinden. Es sind zumeist kleinere Gemeinden, die dennoch bezüglich Infrastruktur nichts zu wünschen übrig lassen. Neben der Ebene bei Eferding und entlang der Donau ist die sanfte Hügellandschaft für den Bezirk charakteristisch. Das oberösterreiche Voralpengebiet ist hier besonders reizvoll. Zumal alte Obstbaumbestände hinzukommen, was der Kirsch- und Apfelbaumblüte in der Scharten für Hochgefühle sorgt. Dann findet auch das jährliche Kirschblütenrennen im April statt, eines der wichtigsten Straßenradrennen Österreichs.

Fixpunkt Wochenmarkt

Das ist für viele Besucher von nah und fern genauso ein Fixtermin wie für die Ortsansäßigen der Eferdinger Wochenmarkt jeden Freitag Nachmittag am Eferdinger Stadtplatz zum Wochenprogramm dazugehört. Hier werden Erzeugnisse der Region eingekauft, wird geplaudert und der Kontakt untereinander gepflegt. Das Motto des Wochenmarkts bringt es auf den Punkt: „Qualität, Frische und Freundlichkeit“.

Mit der LiLo kurz nach Linz

Über die Linzer Lokalbahn (LiLo) ist Eferding direkt an den Linzer Hauptbahnhof angebunden. Fahrzeit 40 Minuten. Gehalten wird unterwegs im Bezirk auch noch in Fraham, Straß-Emling und Alkoven. Das ist ideal, sollten zum Beispiel die Kinder später in Linz in eine höhere Schule gehen. Wobei es auch in Eferding selbst HAK und HAS gibt, eine Neue Mittelschule, eine Sportmittelschule, und nicht zuletzt die weithin bekannte Landesmusikschule.
Wer sich vom Leben, den Naturprodukten und den Menschen im Bezirk Eferding einen Eindruck verschaffen will, besucht die Gegend am besten rund um den 1. Mai. Dann finden nämlich hier und dort Mostkosten statt. Noch so gesellschaftliche Ereignisse, die sich kein Eferdinger entgehen lässt.


Wohnanlage der LAWOG Staufstr.8/4
4083 Haibach
Gemeinde Haibach ob der Donau Hier gehts zur Detailansicht